Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12
  1. #11
    Special User**

    Standard AW: Naada´s Gedichte

    Zitat Zitat von Naada Beitrag anzeigen
    Die Angst breitet sich aus, fliesst überall hin,
    hab keine Mitte mehr, weiss nicht, wer ich bin.
    Ich bin mir fremd und finde keinen Halt,
    in mir nicht mal mehr mein Seelenklang schallt.

    Hallo, Naada,

    Du hast es schon mal drauf, es rauszulassen, zuzugeben, Dir einzugestehen! Als ich an dieser Stelle war, hätte ich mir lieber die Zunge oder sonstwas abgebissen als dass ich mich als jemand gezeigt hätte, der "total in der Angst ist". Aber doch ging es mir mal so.
    Einem Mann fällt es viel schwerer, sich selbst "in so einer Lage" anzusehen. Er beißt die Zähne zusammen und sagt "Alles bestens!" Das hält das Geschehen dann eben noch viel länger auf. Trotzdem ging es vorüber.
    Man kann nichts Anderes tun, als da durchzugehen. Es zuzulassen. Es gibt sogar einen Fachausdruck dafür, den einige Heiler verwenden: "Die dunkle Nacht der Seele". Auch ein Musiktitel von Loreena McKennitt heißt so (THE DARK NIGHT OF THE SOUL). Und wenn Du es in Gedichtform bringen kannst, ist das schon die "halbe Miete".

    Herzliche Grüße,
    nanabosho

  2. #12
    flame
    Gast oder ehemaliges Mitglied

    Standard AW: Naada´s Gedichte

    Hallo Naada,
    danke für das Gedicht.
    Wie ich es las, dachte ich mir:
    Warum wissen wir als Kind genau, was wir wollen, uns Freude macht,
    zu dem wir JA sagen können...
    und später dann nicht mehr?
    Erinnere Dich,
    und
    vielleicht hat sich garnicht so viel geändert

    LG flame

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Novalis Gedichte
    Von Delphin im Forum Weiteres der Esoterik!
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.06.04, 11:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •